Unsere Geschichte

Das schwimmende Bootshaus vom KCfW

1907 wurde der Kölner Club für Wassersport e. V. (KCfW) gegründet. Den wohlhabenden Mitgliedern gelang es in nur fünf Monaten ein zweigeschossiges, schwimmendes Bootshaus bauen zu lassen. Die Nähe zur Rodenkirchener Brücke wurde diesem prachtvollen Bootshaus 1943 zum Verhängnis. Es wurde zusammen mit allen 100 Renn- und Gigbooten des Vereins bei einem Bombenangriff zerstört.

Erst 1951 konnte der Traum vom eigenen Bootshaus wieder angegangen werden. Clubmitglied Friedrich Carl von Oppenheim beschaffte einen Kredit. Mitglieder und Gönner erwarben beim Boothausbauverein 50-DM-Anteilscheine. So konnte das Bugstück des Kohle- und Erzfrachters Ignatz & Maria erworben werden. Als das „Schiff“ am Oberländer Ufer anlegte, waren die KCfW’ler entsetzt. Das sollte ihr Bootshaus werden? Doch eine Handvoll Mitglieder packten an. So entstanden der Oberbau, der Ausbau des Untergeschosses sowie ein Floß am Heck.

1963 wurde das Bootshaus durch das „Anschuhen“ eines Braunkohle-Lastkahns auf die heutige Länge gebracht.

Wegen kostspieligen, aber regelmäßig notwendigen Werftaufenthalten und Instandhaltungsarbeiten beschloss die Mitgliederversammlung 1987 das Oberdeck umzubauen und die Gastronomie zu verpachten. Bis 2017 hieß das Lokal „Marienburger Bootshaus“. 2018 ist mit den neuen Pächtern das „Achterdeck“ daraus geworden.

Gästebuch

Gibt es Dich noch???

Du hast BOCK auf Gastro und den wohl schönsten Arbeitsplatz der Stadt?
Du bist nicht komplett verpeilt und brauchst keine Drogen um deinen Alltag zu bewältigen?
Du kannst Dich in deutscher Sprache problemlos verständigen
und beherrschst das kleine Einmaleins?
Du bist nicht in deiner Selbstfindungsphase
und leidest nicht nach 2 Arbeitstagen pro Woche an Burnout?
Du kannst die Uhr lesen und musst nicht alle 2 Minuten WhatsApp & Facebook checken?
Du kannst einen Putzlappen in die Hand nehmen, ohne deine Fingernägel zu beschädigen?
Du kannst 2 Teller tragen, ohne dass es dabei zu Bandscheibenproblemen kommt?
Du willst für Deine Leistung gerecht entlohnt werden?
Dann bewirb Dich bei uns und werde Teil unserer CREW!
Wir suchen Vollzeit, Teilzeit und saisonale Aushilfen!
Bewerbung mit Lebenslauf bitte an info@achterdeck.koeln
 
Faire Bezahlung
5 Tage Woche
cooles, junges Team
relativ normale Arbeitszeiten…
Streßresistenz vorausgesetzt
 

Unsere Galerie

Hier ein paar Impressionen unseres Schiffes…

Neues auf Facebook

KONTAKT

Achterdeck Bootshaus Gastronomie
Oberländer Ufer | 50968 Köln
Tel: 0221 37628797
Büro: 02236 9693860
Mobil: 01515 4724851
Mail: info@achterdeck.koeln

November 

Ab sofort gelten nur noch

die Öffnungszeiten des Winterdorfs!

Donnerstag, Freitag und Samstag

18 Uhr bis 02 Uhr

Einlass nur mit Tickets! 

Für kurzentschlossene Weihnachtsfeierer

gibt es noch einzelne Tagestickets.

Info & Kartenvorverkauf per Mail

info@achterdeck.koeln

Folge uns auf Social Media